Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie sicher ist Funk-DSL?

Welchen Einfluss hat die genutzte Technik ?

Was passiert bei Regen, Nebel, Schneefall... ?

Welche weiteren Vorteile stecken in der Technologie von RW-Wireless ?

Stehen noch andere Bandbreiten zur Verfügung ?

Ist ein Telefonanschluss nötig?

Bekomme ich eine statische, oder dynamische IP-Adresse?

Wie sieht es mit einer Zwangstrennung nach 24 Stunden aus?

Warum DSL?

Wie schnell ist unser DSL?

Ist das DSL kostengünstig?

Ist Mehrplatznutzung möglich?

Kann die übertragene Datenmenge angeschaut werden?

Was bekomme ich als Technik?

Wie muss die Antenne angebracht werden?

Was benötige ich aus außer dem Funkmodem für Internetzugang?

Kann sich ein Mehrfamilienhaus einen Funkempfänger teilen?

Kann ein PC auch ohne Kabel an den Router angeschlossen werden?

 

Wie sicher ist Funk-DSL?

RW-Wireless entspricht u.a. den sehr hohen Sicherheitsanforderungen von Banken, öffentlichen Anstalten oder Firmen mit sicherheitsrelevanten Verbindungen. Diese Technik wird u.a. von internationalen Netzbetreibern eingesetzt. Die Technik ist zuverlässig. Die Verfügbarkeit entspricht herkömmlichem DSL. Modernste Verschlüsselungsmethoden machen das Netz abhörsicher. WLAN oder Bluetooth können parallel im Haus betrieben werden.

nach oben

 

Welchen Einfluss hat die genutzte Technik ?

wireless - DSL funkt grün. Die Technik ist bei den Funkwellen vergleichbar mit der WLAN-Technik, die öffentliche Räume bzw. Wohnungen verwendet wird. Die Sendeleistung ist sehr gering und der Abstand zu den Antennen führt zu Werten, die um ein vielfaches geringer sind wie bei Mobilfunktelefonen, oftmals sogar geringer als Schnurlostelefone.

Details und weitere Informationen zum Thema Funkbelastung finden Sie hier.

nach oben

 

Was passiert bei Regen, Nebel, Schneefall... ?

Es sind keine relevanten Beeinflussungen durch verschiedene Wetterlagen feststellbar.

nach oben

 

Welche weiteren Vorteile stecken in der Technologie von RW-Wireless ?

Abdeckungen von weiteren Regionen (in Zusammenarbeit mit Landkreisen, Städten, Gemeinden und Industriegebieten) mit sehr wenigen Anschlussbestellungen werden von uns – in enger Kooperation oder durch lokale Serviceprovider – realisiert

nach oben

 

Stehen noch andere Bandbreiten zur Verfügung ?

SU-P(rivate) für aktuell max. 3 MBit/s Up/Down

SU-B(usiness) für max. 34 MBit/s Up/Down

Anbindungen bis 200 Mbit/s werden projektbasierend realisiert.

nach oben

 

Ist ein Telefonanschluss nötig?

Sie benötigen für DSL von RW-Wireless im Gegensatz zu den meisten drahtgebundenen DSL-Anschlüssen keinen Telefonanschluss. Sie können ggfs. Ihr Handy benutzen oder bei bestimmten Tarifen mit erweiterter Technik auch Internettelefonie nutzen. Wir empfehlen z.B. für Notruffunktion trotzdem die Beibehaltung Ihres Telefonanschlusses.

nach oben

 

Bekomme ich eine statische, oder dynamische IP-Adresse?

Sie erhalten bei rw-wireless in allen Tarifen eine feste (statische) IP-Adresse. In manchen Gebieten kann dies abweichen.

nach oben

 

Wie sieht es mit einer Zwangstrennung nach 24 Stunden aus?

Nach 24 Stunden wird Ihre Internetverbindung aus Sicherheitsgründen zwangsgetrennt. Die Verbindung wird aber in der Regel sofort automatisch wieder aufgebaut.

nach oben

 

Warum DSL?

DSL ist bereits im Basistarif (DSL 1000) 16x so schnell wie der Zugang über ISDN. Es wird nicht nach Nutzungszeit abgerechnet sondern nach Datenmenge, z.B. eine Stunde mehr chatten ist kein Problem. Bei DSL ist ihre Telefonleitung bei analogem Telefonanschluss während des Surfens frei.

nach oben

 

Wie schnell ist unser DSL?

Aktuell sind in den meisten Ortsnetzen bzw. Standorten Downlaodraten bis zu 3000 kBit/s , in manchen Gebieten schon 6000 kBit/s möglich. Der Upload ist wie bei DSL-Tarifen üblich 128/256/512 kBit, auf Anfrage auch höher wie bei Profi-SDSL-Angeboten.

nach oben

 

Ist das DSL kostengünstig?

ja, es gibt keine zeitabhängige Abrechnung, auch wenn Sie 24 Stunden am Tag online sind. Es gibt bei rw-wireless Volumentarife ab 2 GB und fair Flat Tarife.

nach oben

 

Ist Mehrplatznutzung möglich?

Mehrere PCs in einem Haushalt oder einer Firma sind möglich, es wird ein entsprechender Router benötigt.

nach oben

 

Kann die übertragene Datenmenge angeschaut werden?

Sie können auf einer speziellen Webseite die übertragenen Datenmengen jederzeit anschauen.

nach oben

 

Was bekomme ich als Technik?

Sie bekommen eine Flachantenne z.B. ca. 30x30 cm und ein Modem mit einem üblichen TwistedPair-Netzwerkausgang RJ45.

nach oben

 

Wie muss die Antenne angebracht werden?

Üblicherweise außen am Haus mit Sichtverbindung zum Sendemast. Wenn möglich mindestens 2 mtr. unter Firsthöhe z.B. neben einem Fenster mit einer handelsüblichen Winkel-Halterung für Satelittenantennen. Bei Montage höher als 2 mtr. unter Firsthöhe z.B. auf einem Dachmast wird eine Erdung empfohlen.

nach oben

 

Was benötige ich außer dem Funkmodem für Internetzugang?

An das Funkmodem können Sie wie an einem DSL-Modem maximal 1 PC direkt anschliessen. Wir empfehlen den Anschluss eines herkömmlichen DSL-Routers (ohne DSL-Modem) an das Funkmodem. Die Firewall im Router schützt den Internetanschluss. Es können an den Router mehrere PCs angeschlossen werden. Wir können Ihnen einen Router anbieten.

nach oben

 

Kann sich ein Mehrfamilienhaus einen Funkempfänger teilen?

Ja, mit jeweils eigenen Verträgen und eigenen IP-Adressen kann je nach Ortsnetz eine spezielle Antenne mit Anschlussmöglichkeit von mehreren Routern installiert werden. Die optionale Empfängermiete kann dann ggfs. auf die Teilnehmer umgelegt werden. Der Datenverkehr wird für jeden Vertragspartner separat gezählt.

nach oben

 

Kann ein PC auch ohne Kabel an den Router angeschlossen werden?

Sie können herkömmliche WLAN-Router verwenden oder Produkte, die die Daten über vorhandene Stromleitungen übertragen.

nach oben

Ausgedruckt am: 18.06.2019 - 23:29 - Fenster schließen